Strona używa plików cookies więcej

Bez kategorii

Universität Wrocław – rational, offen, bunt

Die Universität Wrocław ist eine besondere Universität: Einerseits wurzelt sie in der Tradition der 1702 von Kaiser Leopold I. in Breslau gestifteten Jesuitenuniversität, und andererseits ist sie aus dem Erbe der Jan-Kazimierz-Universität in Lwów erwachsen, die 1661 gegründet und von polnischen Migranten 1945 nach Breslau „verpflanzt“ wurde. Die Verschmelzung zweier akademischer Kulturen ist in einer Gemeinschaft resultiert, die sich durch die Kultivierung von Rationalität und intellektueller Disziplin im Streben nach Wahrheit auszeichnet. Nicht weniger wichtig für uns sind aber Werte wie Innovationskraft, Offenheit und Ausbau der internationalen Zusammenarbeit zugunsten der zivilisatorischen und kulturellen Entwicklung der gesamten Menschheit.

Die Universität Wrocław konzentriert sich in ihrer Forschung auf Schlüsselbereiche für die moderne Welt. Im Angesicht der wachsenden Zahl von Zivilisations- und Krebserkrankungen sind wir bemüht, nach wirksamen Therapien zu suchen. Wir versuchen, die Auswirkungen von Naturkatastrophen und die Zerstörung der biologischen Vielfalt vorherzusagen und sie zu verhindern. Wir arbeiten an der Entwicklung der mathematischen Grundlagen für künstliche Intelligenz mit, wir forschen an der Schaffung neuer Materialien, die den Bedürfnissen der Industrie entsprechen und die Entwicklung der Zivilisation unterstützen. Und nicht zuletzt analysieren wir die Funktionsweise multikultureller Gemeinschaften, um Empfehlungen und Maßnahmen für den öffentlichen Sektor zu formulieren. In all diesen Bereichen kooperieren wir mit den führenden Universitäten aus aller Welt.

Nicht weniger wichtig ist für uns die Förderung der kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklung in unserer näheren und ferneren Umgebung. Im Rahmen unserer Mission arbeiten wir eng mit Museen, Kulturzentren und Schulen zusammen. Wir wissen das uns anvertraute Erbe früherer Generationen zu pflegen, indem wir den Zugang zu architektonischen und künstlerischen Denkmälern sowohl in der virtuellen als auch in der realen Welt ermöglichen. Wir kooperieren mit sozialen Organisationen, Nichtregierungsorganisationen und lokalen Behörden in unserer Umgebung, um zum Aufbau einer rationalen, offenen und demokratischen Gesellschaft beizutragen.

Mit diesen Aktivitäten ist unsere Didaktik eng verbunden. Unsere Studentinnen und Studenten wie auch Doktorandinnen und Doktoranden arbeiten im Rahmen der hier und jetzt geführten Forschungen eng mit unseren Wissenschaftlern zusammen und erwerben so unter den Auspizien ihrer Hochschullehrer das Wissen, das sich aus der Kenntnis der neuesten Forschungstechniken ergibt. Großen Wert legen wir auch darauf, dass sie ihre Fähigkeiten und ihr Wissen in den Berufen anwenden können, die sie anstreben. In der universitären Didaktik stellt der neueste Stand der wissenschaftlichen Forschung den Ausgangspunkt dar für die Ausbildung junger Menschen, die offen für die Zukunft sind, sich international gut auskennen und bereit sind, in der Welt zum Wohle von uns allen mitzuarbeiten.

Die Universität Wrocław ist bestrebt, eine Forschungsuniversität zu sein; aber nur in dem oben beschriebenen Sinne – einer Gemeinschaft, die darauf fokussiert ist, Forschung auf höchstem Niveau zu betreiben – zum Wohle und Nutzen der gesamten Umgebung. An unserer Universität sind Forschung, Didaktik und Zusammenarbeit mit ihrer Umwelt zu einem bunten Bild verflochten, das die multikulturelle und multiethnische Vergangenheit und Gegenwart unserer Gemeinschaft widerspiegelt.

Dodane przez: Tomasz Sikora

30 Aug 2021

ostatnia modyfikacja: 30 Aug 2021